Strategieentwicklung, Kostenmanagement und Vieles mehr in Österreich, Deutschland & Schweiz: Unsere Leistungen

Unser Leistungsangebot ist so vielseitig wie die Herausforderungen des Top-Managements selbst – wir sind spezialisiert auf Strategieberatung, Coaching, Change-Management, Organisations-Management sowie Prozess-Management und Kosten-Management, Management auf Zeit.

Strategie-Beratung



Strategie-Beratung - die Königsklasse der Beratung.

Die Strategieberatung gilt im Allgemeinen als die „Königsklasse“ der Beratung. Sie beschäftigt sich mit der Unternehmensstrategie und dem Verantwortungsbereich des Top-Managements. EBA erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Führungsebene rasche und individuelle Lösungen für die aktuellen Themen des Managements.


Als Unternehmensstrategie wird dabei gemeinhin der langfristige Plan zur Erreichung der Unternehmensziele verstanden. Die Strategie legt fest, welchen Zielgruppen welche Leistungsversprechen gemacht werden – unter Berücksichtigung des entsprechenden Geschäftsmodells, der Fähigkeiten und Ressourcen. Die Strategieberatung ist von existenzieller Bedeutung und meist von zeitlichem Druck geprägt. Und bringt im Wettbewerb den entscheidenden Vorsprung.


EBA überprüft und entwickelt die individuelle Strategie von Unternehmen und unterstützt ihre Kunden in allen Themen wie IT-Strategie, Governance und Krisenmanagement. Wir zeichnen uns durch analytische Kraft und die Fähigkeit, in Zusammenhängen zu denken und Lösungen blitzartig aufzuzeigen, aus.

IT-Strategie

Der IT-Strategie liegen die zunehmend bedeutenden finanziellen Aufwände für die Informationstechnologie zugrunde, um IT-Fehlinvestitionen zu vermeiden und den Wertbeitrag der IT am Unternehmenserfolg sicherzustellen. Darum ist es für Unternehmen unerlässlich, eine aus der Geschäftsstrategie abgeleitete IT-Strategie zu formulieren und diese zielgerichtet zu verfolgen.


Die hohe Investitionsdimension in der IT einerseits und der hohe Anteil fehlgeleiteter IT-Budgets andererseits sind ausreichende Gründe dafür, dass IT-Ausgaben langfristig einen nachhaltigen Wertbeitrag für Unternehmen erzielen müssen. Eine gute IT-Strategie stellt die Rahmenbedingungen für das Management der Informationstechnologie eines Unternehmens sicher und zeigt den Umfang und die Richtung künftigen Handelns auf – für die Erreichung langfristiger Unternehmensziele.

Governance

Auch Governance gehört zum Teilbereich der Strategie. Die Governance besteht aus Führung, Organisationsstrukturen und Prozessen, die sicherstellen, dass beispielsweise die Informationstechnologie (IT) die Unternehmensstrategie und -ziele unterstützt. Unter IT wird in diesem Zusammenhang die gesamte Infrastruktur verstanden, aber auch die Fähigkeiten und die Organisation, die die IT unterstützen und begründen. IT-Governance liegt in der Verantwortung des Vorstands, der Geschäftsführung und des Top-Managements und ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensführung.

Unternehmen mit Strategie sind einen entscheidenden Schritt voraus.

Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Coaching & Leadership


Coaching & Leadership - bedeutungsvoll und beispielhaft.

Führungsqualitäten werden selten bemerkt. Außer sie fehlen.


Wie umfassend das Thema „Führung“ ist, zeigt sich schnell, wenn Mitarbeiter unzufrieden werden oder sind. Diese Unzufriedenheit zieht Kreise. Bis hin zu Kunden. Ist es einmal so weit, leidet letztendlich die gesamte Performance eines Unternehmens. Dann ist es höchste Zeit, dies zu ändern.


Leadership umfasst dabei alle besonderen Merkmale einer Führungskraft, mit denen es gelingt, andere von der Vision, den Zielen und Werten oder Handlungsweisen eines Unternehmens zu überzeugen und damit Vorbild zu sein. Ein „perfekter Chef“ braucht Führungsqualitäten.

Führungskräfte-Coaching

Die Welt verändert sich durch die Globalisierung dramatisch. Wichtigste Voraussetzungen für die Wandlungsfähigkeit sind Loyalität, Selbstbewusstsein und die tiefe Überzeugung aller, dass das Unternehmen nur so gut ist wie seine Mitarbeiter. Dieses Thema ist klassische Aufgabe des Leaderships.


Die Erkenntnis, mit der alles beginnt, ist schlicht: sie heißt Demut. Das Komplizierte daran? Es erfordert Analyse. Genaueste Analyse. Ein guter Chef kennt die Bedürfnisse seiner Organisation und seiner Mitarbeiter. Er denkt kreativ und innovativ über die Zukunft beider nach. Versteht zu motivieren. Geht aufrichtig mit seinen eigenen Stärken und Schwächen um. Und arbeitet daran – gerne auch mit externer Hilfe. Denn Leadership kommt nicht aus der Position heraus, sondern aus der eigenen Haltung.


Seit Mitte der 80er Jahre kommt dem Coaching als Instrument der Personalentwicklung vor allem auf Ebene der Führungskräfte immer größere Bedeutung zu. Anders als beim Mentoring, in dem man sich vorrangig auf die Vermittlung von fachlichen und organisationsspezifischen Fähigkeiten konzentriert, zielt Coaching auf Persönlichkeitsentwicklung ab. Coaching bietet objektive Sichtweisen und Hilfestellungen.


Mit den Experten der EBA erhalten Sie in kurzer Zeit einen guten Überblick über das Führungsverhalten in Ihrem Unternehmen und eine individuell darauf abgestimmte Empfehlung zur Weiterentwicklung.


Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch den Unterschied macht, ob ein Unternehmen Erfolg hat oder nicht. Das klingt einfach, ist jedoch kompliziert. Denn es heißt: „Raus aus der Komfortzone.“ Es erfordert ein Höchstmaß an Wissen, Erfahrung und Feingefühl – und die Konstanten in diesem Bereich heißen neues Denken und gelebte Werte. Die Experten der EBA helfen Ihnen mit Beratungen und Coaching zu einem besseren Führungsverhalten, höherer Mitarbeiterzufriedenheit und treuen Kunden.


Kontaktieren
Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Prozess-Management


Prozess-Management - klare Ziele. Beste Ergebnisse.

Je klarer der Weg und das Ziel sind, desto größer sind die Chancen, erfolgreich ans Ziel zu kommen. Das gilt nicht nur im Sport, sondern auch für die Wirtschaft.


Prozessmanagement beschäftigt sich mit dem Herausfinden, Gestalten, Dokumentieren und Verbessern von Geschäftsprozessen. «Wer macht was, wann, wie und womit?» ist dabei die zentrale Fragestellung. Zur Verbesserung und Steuerung werden entsprechende Kennzahlen verwendet. Diese Kennzahlen werden beispielsweise in einer Balanced Scorecard oder einem Dashboard dargestellt.

IT Service-Management

Unterstützung in der Informationstechnologie ist immer gefragt. Gerade im Umgang mit IT sind Unternehmen auf Hilfe und Service von Fachleuten angewiesen. Entscheidend für die Qualität der Hilfe ist dabei die Handhabung des Services. Denn letztlich versteht der Kunde den Service als ein Ergebnis, das seine Bedürfnisse erfüllen soll. IT Service-Management bedeutet daher, die Qualität und Quantität des Services kundenorientiert, zielgerichtet, anwenderfreundlich und kostenoptimiert zu planen, zu steuern und zu überwachen. Der Wert und der damit verbundene Nutzen ergeben sich aus der richtigen Zusammensetzung des „Was ist notwendig?“ und „Wie wird es umgesetzt?“ – die Experten der EBA denken gemeinsam mit Ihnen über die Zusammensetzung beider Aspekte nach.

Service-Design

Aus dem Service lässt sich die Grundhaltung eines Unternehmens gegenüber Kunden, Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern ablesen. Daraus manifestieren sich die Philosophie, Kultur und Prinzipien eines Unternehmens. Der Service steht auch für Zuverlässigkeit, Flexibilität und Dynamik. Im Servicegedanken steckt weitaus mehr Potenzial, als man denkt. Es lässt sich schlichtweg der „Charakter eines Unternehmens“ ablesen. Dem Service kommt im heutigen Wettbewerb ein besonders hoher Stellenwert zu gute. Wie das Design Ihrer Services im Unternehmen geformt werden kann, erarbeiten wir gerne mit Ihnen.


Mehr Unternehmenserfolg durch strategisch richtige Prozesse.


Kontaktieren
Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Organisations-Management

Organisations-Management - gestalten statt verwalten. Und das zielorientiert.


Geschwindigkeit, Internationalität und Kundennähe erfordern neue Organisationsformen in Unternehmen. Organisation und Führung sind das Um und Auf für den Unternehmenserfolg. Darum müssen sie für Unternehmen geschaffen und um Menschen herum gestaltet werden.


Organisationsmanagement befasst sich mit den verbundenen Aufgaben einer Organisationsstruktur. Die Kernaufgaben liegen dabei in der Konzipierung und Implementierung der Aufbauorganisation und der Ablauforganisation. Diese sowie Organisations- und Mitarbeiterstruktur werden überprüft und auf die neuen, dem Markt entsprechenden Erfordernissen ausgerichtet.


Die gewünschten und gelebten Ziele, Werte und Kultur des Unternehmens werden mit denen der Mitarbeiter sowie deren Fähigkeiten und Einstellungen definiert und in Einklang gebracht.


EBA unterstützt Sie, eine dem Wettbewerb überlegene und bewegliche Struktur zu schaffen und Geschäftsprozesse so zu gestalten, damit die Organisation auch gelebt wird. Dazu gehören auch die richtigen Mitarbeiter.


Kontaktieren
Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Change-Management

Change-Management - Mut ist gefragt. Heute mehr denn je.

“Die vernünftigen Menschen passen sich der Welt an; die unvernünftigen versuchen, sie zu verändern. Deshalb hängt aller Fortschritt von den Unvernünftigen ab.” [George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller]


Veränderungen lassen sich nicht managen. Sie brechen wie Naturgewalten über Unternehmen herein. Davon war man noch bis vor wenigen Jahren überzeugt. Vor nicht allzu langer Zeit hat man erkannt: Wandel ist keine Ausnahmeerscheinung, sondern fast schon die Regel. Anstelle des Bedrohungspotenzials sieht man heute jedoch die großen Chancen, denen Veränderungsprozesse zu Grunde liegen.


Change-Management entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem Bereich des Managements von hoher Bedeutung. Und entwickelte dabei eine breit gefächerte Palette von Werkzeugen für Veränderungsprozesse. Damit der Wandel beherrschbar ist – und vor allem profitabel.

Projekte scheitern an Menschen, nicht an Methoden.

Mit gezieltem Projektmanagement Veränderungsprozesse durchführen. Klingt einfach, ist es aber nicht immer. Veränderungsprozesse brauchen Mut. Vor allem aber Strategie und eine gezielte Vorgangsweise.


Projektmanagement hat sich als eigenständige Organisationsform für Aufgaben bewährt. Warum? Auf Grund hoher Komplexität und zeitlichem Engpass konnten Aufgaben und Projekte nicht mit der herkömmlichen Linienorganisation gelöst werden.


Trotz Gründung reiner Projektorganisationen werden Projekte vorzeitig abgebrochen. Führungskräfte müssen verstehen, dass Projekte zumeist nicht an Methoden, sondern an Menschen scheitern.


Die Experten der EBA begleiten Sie professionell im strategischen Projektmanagement und in Veränderungsprozessen.


Fragen
Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Kosten-Management

Kosten-Management - proaktive Planung. Nachhaltige Erfolge.

Wirtschaftlich schwierige Zeiten sind oftmals durch Absatzrückgang und Einbruch der Verkaufspreise geprägt. Pauschale Kostenkürzungen und reaktives Handeln sind dabei eine gerngesehene Tendenz. Das birgt jedoch große Gefahren. Es sichert zwar das kurzfristige Überleben des Unternehmens, blockiert aber das Wachstum und den Ausbau künftiger Erfolgspotenziale. Mit dem Risiko, dass das Unternehmen wichtige Entwicklungen versäumt und an Wettbewerbsfähigkeit verliert.


Um profitabel zu wirtschaften, ist Kostenmanagement angesagt. Und zwar proaktives, das einerseits mittel- bis langfristig (strategisch) und andererseits kurzfristig (operativ) ausgerichtet ist.


Proaktives Kostenmanagement versucht frühzeitig und auf kontinuierlicher Basis, zukünftige Ereignisse in die Kostenplanung miteinzubeziehen. Zusätzlich bezieht es sich nicht auf einzelne Unternehmensbereiche allein, sondern umfasst die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens – und geht sogar darüber hinaus.

Kennzahlen-Management

Mit Kennzahlen können Ziele richtig gesteckt und Vorhaben präzise getroffen werden. Zustände oder Veränderungen können anhand von Kennzahlen im zeitlichen Vergleich, im Vergleich zu Erfahrungswerten und Richtwerten anhand von Vorgaben beschrieben und beurteilt werden – in einem Dashboard, einer Balanced Scorecard oder einem Kennzahlenbericht, den wir gemeinsam mit Ihnen entwickeln.

Benchmarking

Als Instrument der Wettbewerbsanalyse bestimmt, kontrolliert und verbessert Benchmarking die Marktposition eines Unternehmens. Verglichen werden Organisationen, die zueinander im Wettbewerb stehen. Dort können beispielsweise die Entwicklung von Marktanteilen, die Relation der Gemeinkosten zu den direkten Kosten oder Liefer- sowie Innovationsgeschwindigkeit gemessen werden. Sogar die Gegenüberstellung mit strukturähnlichen, aber branchenfremden Organisationen kann wertvolle Impulse liefern – falls die wesentlichen Elemente auf die eigene Branche übertragbar sind. EBA erstellt mit Ihnen gemeinsam ein aussagekräftiges Benchmarking und ein praktikables Handlungsportfolio.

Sourcing-Management

Ob Mensch, Produkt oder Dienstleistung, alles ist in Bewegung. Entfernungen spielen keine Rolle mehr, wohl aber der Preis. Das gilt auch für Beschaffungen jeglicher Art. Als wesentlicher Bestandteil von Beschaffungsstrategien sind Sourcing-Konzepte gefragter denn je.


Dabei wird die Auslagerung bisher eigengefertigter Leistungen als Outsourcing bezeichnet – die Eigenerstellung bisher fremdbezogener Leistungen als Insourcing. Ob Single Sourcing, Dual Sourcing oder Multiple Sourcing – es gibt unterschiedlichste Quellen für Beschaffungen. Von lokalen, inländischen, internationalen oder globalen Beschaffungsräumen. Die Experten der EBA unterstützen Sie auf dem Weg zur optimalen Sourcing-Strategie.

Produktivitäts-Management

Produktivitätszuwachs ist ein zentraler Begriff der Wachstumstheorie und stellt die positive Veränderung des Verhältnisses vom Produktionsergebnis zu den eingesetzten Produktionsfaktoren, wie beispielsweise Arbeit, Kapital und Umwelt, im Zeitverlauf dar. Produktivitätszuwächse können unter anderem durch effizientere Arbeitsabläufe, verbesserte Organisationsstrukturen, optimierte Rahmenbedingungen, technischen Fortschritt sowie durch einen Mehreinsatz von Arbeit und Kapital entstehen.


Die Experten der EBA sind Ihre Partner für proaktives Kostenmanagement, Kennzahlen-Management sowie auch bei Benchmarking, Sourcing- und Produktivitätsmanagement.


Fragen
Sie uns!

Interim-Management

Interim-Management wird auch als Management auf Zeit bezeichnet.


EBA bietet häufig nachgefragtes Management Know-how

  • um Projekte erfolgreich umzusetzen,
  • eine Vakanz bis zur dauerhaften Besetzung zu überbrücken,
  • eine konkrete Management-Herausforderung zu bewältigen.


Der Interim-Manager bringt neben der zusätzlichen Managementkapazität auch neues, externes Wissen und Methoden ins Unternehmen, von dem alle profitieren können. Interim-Manager überzeugen durch ihre fachliche und persönliche Eignung.

Der Blick von außen:

Interim-Manager sind in der Regel unbefangener in der Beurteilung von schwierigen Situationen im Unternehmen als interne Manager. Sie streben die Umsetzung und Durchsetzung der gesteckten Ziele an, ohne "falsche" Rücksicht auf interne Beziehungsgeflechte nehmen zu müssen.


EBA löst schwierige Managementaufgaben. Egal ob Linien-, Projekt- oder Programmmanagement.


Wir liefern Ergebnisse, wenn es darauf ankommt – sicher und schnell.